Zum Hauptinhalt springen
lyrix - Bundeswettbewerb für junge Lyrik logo

Monatsthemen

und Gewinner*innen

der erde eingeweide

Die Jury hat entschieden!

Wettbewerb im Mai 2021

Im Mai geht es bei lyrix um den "Körper" der Erde. "der erde eingeweide" heißt die Zeile, mit der wir euch diesen Monat zum Schreiben inspirieren möchten. Sie stammt aus einem Gedicht von Dirk Uwe Hansen und setzt die Erde in Beziehung zum menschlichen Körper. Ergänzend stellen wir euch einen Podcast aus dem Museum für Naturkunde in Berlin vor. Was fällt euch ein, wenn ihr an die Erde als Organismus denkt?

[der erde eingeweide]

Dirk Uwe Hansen

hörst du die eigene lunge
                                   bleibst du nach außen gestülpt

                                                                           γῆς ἔντερα

aus der haut ge
schlagen nach außen
der erde eingeweide wie
ton in der erde weckt
ton weckt bewegung am
ende am ex
o skelett wacht ein lied

 

 

 

auch diesen raum vermeiden durch say that again auch diesen raum
betreten durch geschrei das ist ausdehnung ohne eigenschaften ist neutrum nur
in der sprache von behörden.

Dirk Uwe Hansens Text öffnet Räume. Innen- und Außenräume. Allein optisch. Er besteht aus verschiedenen Teilen, die miteinander verbunden sind. Von der Doppelzeile zu Beginn über einen griechischen, lexikalischen Teil (mit der Bedeutung „eingeweide der erde“ als Bezeichnung für Zikaden) über den Mittelteil mit dem eigentlichen Gedichtkern bis hin zu dem letzten Satz, der als Art Kommentar das Vorherige beschreibt und „von oben“ betrachtet.

Für unser Monatsthema haben wir „der erde eingeweide“ ausgewählt und möchten den Blick damit diesen Monat auf das Innere der Erde, auf ihre „Organe“ richten. Mit dem Bild der Erde als Organismus wird ein Bezug zum menschlichen Körper hergestellt. Auf der einen Seite lässt sich das sehr lebendig lesen, etwas kommt zum Leben, wacht auf, „ton weckt bewegung“, aber genau so denkbar wäre eine ausbeuterische Lesart. „aus der haut ge // schlagen“ könnte auch Assoziationen an beispielsweise den Abbau von Bodenschätzen oder den Klimawandel wecken.

Wir sind gespannt, wie ihr das Thema interpretiert und freuen uns auf eure Gedichte zum Monatsthema „der erde eingeweide“! Lasst die Erde als Organismus zum Leben kommen oder schreibt uns Texte vom Ausweiden ihres "Körpers". Oder setzt das Thema in Verbindung zu menschlichen Eingeweiden: Was kehrt der Mensch im übertragenen Sinne von Innen nach Außen, was „schlägt er aus seiner Haut“?

Beats & Bones: Der Podcast aus dem Museum für Naturkunde Berlin
Vielleicht habt ihr Lust, als weitere Inspirationsquelle in den Podcast "Beats & Bones" aus dem Museum für Naturkunde Berlin hineinzuhören. Dort bekommt ihr einen Einblick in die Sammlung des Museums und seine Forschungslabore und könnt Natur-Expertinnen und Experten aus dem Museum zu Fragen zur Vielfalt der Natur, der Evolution, der Entstehung der Erde, zum Klimawandel und Insektensterben hören.

Alle Infos dazu findet ihr hier:
museumfuernaturkunde.berlin/de/museum/fuernatur-digital/beats-bones-der-podcast-aus-dem-museum-fuer-naturkunde-berlin

Dirk Uwe Hansen, geb. 1963 in Eckernförde an der Ostsee. Lebt in Greifswald, verdient seinen Lebensunterhalt mit Griechischunterricht, schreibt Gedichte und übersetzt griechische Poesie. Zuletzt erschienen: aussichtsplattform. Gedichte, gutleut verlag 2019.

Videos

Lesung "[der erde eingeweide]" und Schreibimpulse von und mit Dirk Uwe Hansen

Die Jury hat entschieden!