Monatsthemen

und Gewinner

Ich bin kein ElitePartner

Lyrik einreichen Was ist lyrix? Wettbewerbsbedingungen

Wettbewerb im Dezember 2018

Wieder einmal ein Jahr zu Ende und vielleicht fragen sich einige jetzt: „Warum bin ich immer noch Single?“ Antwort: „Vielleicht bist du einfach nicht elitär genug.“ Mit einem ironischen Augenzwinkern verabschieden wir das Jahr 2018 und stellen gemeinsam mit Martin Piekar fest: „Ich bin kein ElitePartner – und will es auch gar nicht sein." Welchen Bezug Martin Piekar in seinem themengebenden Gedicht zur Online-Partnerbörse herstellt und warum es gerade gut ist, nicht zur Elite zu gehören, lest ihr im Folgenden. Ergänzt wird unser Thema im Dezember von einer Brille aus der Wissens- und Erlebniswelt „wortreich“ in Bad Hersfeld. lyrix wünscht eine schöne Weihnachtszeit und freut sich auf eure Texte zum Thema „Ich bin kein ElitePartner“!

Martin Piekar

Ich bin kein ElitePartner, wusstest du,
Dass Ameisen Mikrowellenstrahlung sehen
Und überleben. Wenn ich dich
Zerstückelte und in die Mikrowelle steckte
Würdest du es nicht nutzen
Mir an die Wäsche zu gehen? Ich bin
Derart prätentiös unelitär, dass ich gerne
Saufe und Freunden dann sage, wie sehr
Ich sie liebe. Ich streite gern, auch nüchtern
Ich will am Valentinstag zurückgelassen
Dieses Gedicht schreiben und mich
Ungeliebt fühlen. Ich baue nicht
Auf die Zukunft. Ich trage schwarz und nur
Ich trage es ästhetisch und nur. Am besten
Trägst du es auch und nur, weil es dir gefällt
Du sollst mir nicht gefallen, gefalle mir
Wenn du einen Mann vergewaltigst, dann
Ausdrücklich und lang, er könnte ein
potential rapist sein. Besser ist es
Denn wenn wir Hobbys tauschen, hast du
Mir allenfalls eins verschwiegen, behalts
Für dich. Beziehungsstatus sollst du nicht
Teilen, du sollst ihn leiden. Leide mit mir
Einen. Verkupplung ist nur die Ausrede,
Wenn man nicht mehr voneinander loskommt
Für Trotzficken hab ich keine Zeit übrig
Wer will schon Kröten lecken statt
Die Partnerin. Und im Horoskop finde ich nur
Weitere Gründe gegen Online-Dating
Wenn ich meine Ängste teile, möchte ich
Dass du dich mit mir fürchtest
Autophobie: die Angst alleine
Auf sich selbst gestellt zu sein. Liebe ist eine
Die Wahrheit ist immer eine andere.

 

(aus: AmokPerVers, Verlagshaus Berlin 2018)

Ich bin kein ElitePartner – und das ist auch gut so!, schreit das Plädoyer von Martin Piekar gegen den Optimierungswahn bei der Partnersuche. Mit der Aussage disqualifiziert sich der Sprecher im Gedicht gleich selbst als potenzieller Kandidat für die bekannte gleichnamige Partnerbörse im Netz, die „Singles mit Niveau“ verspricht. Mal ganz abgesehen vom Für und Wider von Online-Dating, stellen sich hier noch ganz andere Fragen: Wollen wir ElitePartner sein oder haben? Mit besonders viel Niveau? Und was soll das überhaupt heißen? Wer wählt aus, wer elitär ist? Gehörst du zur erlesenen Gruppe der Elite, wenn du viel Geld hast, die richtigen Eltern, Macht oder wenn du besonders kultiviert oder gebildet bist? Oder weil dich eine Singlebörse aufgrund ihres Kriterienkatalogs als elitär einstuft?

Schreibt uns, warum ihr (k)ein ElitePartner seid! Was für ein Partner seid ihr oder wie stellt ihr euch euren Partner vor? Findet ihr ihn im Netz und wenn ja, worauf achtet ihr bei der Suche? Bringt es Vorteile, ein vermeintlicher ElitePartner zu sein? Oder schnürt es nur ein enges Korsett an potenziell gesellschaftskonformen Eigenschaften? Wie sähe die Werbung für eine Anti-ElitePartner-Börse aus? Wir sind gespannt, was eure Texte zum Thema sagen!

Schon jetzt wünschen wir euch allen frohe Weihnachten! Habt eine gemütliche und schöne Zeit mit euren Lieben!

Martin Piekar,
geboren 1990 in Bad Soden, ist Student der Philosophie und der Geschichte an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Seine Gedichte wurden in zahlreichen Anthologie (u.a. Trakl und wir, Versnetze, Jahrbuch der Lyrik 2017, Nachtbus nach Mitte) und Zeitschriften (u.a. manuskripte, POET, Ostragehege, Metamorphosen, Neue Rundschau) veröffentlicht. Sein Debütband Bastard Echo erschien im Frühjahr 2014 im Verlagshaus Berlin. 2016 erschien Überschreibungen (Verlagshaus Berlin), ein E-Book mit Jan Kuhlbrodt. Martin Piekar erhielt Stipendien und Preise, u.a. das Stipendium der Stiftung Niedersachsen (2012), den Lyrikpreis beim "20. OpenMike" (2012), den Förderpreis des Jungen Literaturforums Hessen-Thüringen (2016) und den hr2-Literaturpreis (2016), den Atta-Troll-Superpreis für radikale Ideologiekritik (2016) sowie den Irseer Pegasus (2018).

Unser Partner im Dezember: Das wortreich: Die Wissens- und Erlebniswelt für Kommunikation
Als weitere Inspirationsquelle zum Thema hat das „wortreich“ eine Brille aus seiner Dauerausstellung ausgewählt. Martin Piekar wird im Dezember für Schüler*innen aus Bad Hersfeld eine Schreibwerkstatt zu dem Thema „Ich bin kein ElitePartner“ durchführen.

Bei diesem Exponat der Station „Meine Brille“ aus der Dauerausstellung der Wissens- und Erlebniswelt wortreich geht es darum, dass alles eine Frage des Blickwinkels ist. Bei der interaktiven Station haben die Besucher die Möglichkeit sich einen Hut mit einer fest installierten Brille aufzusetzen und damit zu versuchen eine auf dem Boden aufgezeichnete kurvige Linie abzulaufen. Sicherlich wäre es hilfreich auch im Alltag den Blickwinkel verändern und Situationen durch eine andere „Brille“ betrachten zu können, fällt es aber schwer die gewohnte Brille abzunehmen und durch eine andere Sichtweise zu ersetzen.

Das wortreich: Die Wissens- und Erlebniswelt für Kommunikation
Im wortreich in Bad Hersfeld werden Sprache und Kommunikation zum Erlebnis. Auf 1.200m² können Besucher an über 90 interaktiven Mitmach-Exponaten mit Buchstaben Basketball spielen, in Theater-Rollen schlüpfen, einen Ball nur mit der Kraft Ihrer Gedanken bewegen, Ihre Körpersprache testen, die technische Kommunikation begreifen u.v.m. Die Gäste werden unabhängig von Alter und Herkunft zum Mitmachen und Ausprobieren animiert und lernen dabei nicht nur interessante Fakten über Sprache und Kommunikation, sondern häufig auch einiges über sich selbst. Dabei werden alle Sinne angesprochen und die Besucher können sich durch spannende Spiele, knifflige Wissenstests und moderne Computerstationen inspirieren lassen.

wortreich-badhersfeld.de

Lyrik einreichen Was ist lyrix? Wettbewerbsbedingungen